Arbeitsfelder in der Schulsozialarbeit

Alle Tätigkeiten von Schulsozialarbeit lassen sich einem dieser vier Arbeitsfelder zuordnen.

Beratung und Einzelhilfe

Die Schulsozialarbeit bietet eine Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche, die ein Problem haben. Hier können sich die Schülerinnen und Schüler bei persönlichen, schulischen, familiären oder sozialen Schwierigkeiten beraten lassen oder auch gemeinsam im Rahmen der Einzelhilfe an individuellen Lösungsmöglichkeiten arbeiten. Beratung und Einzelhilfegesprächen finden während der Schulzeit statt und unterliegen der gesetzlichen Schweigepflicht. Das Beratungsangebot der Schulsozialarbeit richtet sich ebenfalls an Lehrerinnen und Lehrer sowie an die Erziehungsberechtigten.

Sozialpädagogische Gruppenarbeit

In der Klasse finden sich ganz unterschiedliche Kinder und Jugendliche wieder. Durch den Klassenverbund werden verschiedenste Ansprüche an die Heranwachsende gestellt. Sie müssen sich als Klasse finden, sich aber auch abgrenzen, miteinander reden, Schwierigkeiten überwinden und Konflikte lösen. Sie müssen sich an Regeln halten und sich auf den Unterricht konzentrieren. Dem einen fällt es leichter den vielfältigen Ansprüchen gerecht zu werden, dem anderen gelingt das nicht so gut. Die Schulsozialarbeit arbeitet mit ganzen Klassen oder Teilgruppen sowie mit Freizeitgruppen zusammen, um Schülerinnen und Schüler in ihrem Klassenverbund und in ihrem Schulalltag zu unterstützen.

Offene Freizeitangebote

Bei den offenen Angeboten steht das gemeinsame Erleben und Erfahren im Vordergrund. Die Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit die Schule neu zu erleben. Mit wechselnden Angeboten werden eine kontinuierliche Beziehungsarbeit sowie der Aufbau eines Vertrauensverhältnisses zwischen Schülerinnen und Schüler und der Schulsozialarbeit verbessert. Dies bildet die Grundlage für einen direkten und positiven Zugang der Schülerinnen und Schüler zur Schulsozialarbeit. Angebote können sein: Schülertreff, AGs, Projekte, Kooperationen mit dem Stadtgebiet.

Vernetzung und Kooperation

Hierbei geht es um die inner- und außerschulischen Vernetzungen sowie Kooperationen mit Institutionen des Stadtgebiets. Bei der innerschulischen Vernetzung geht es um die Zusammenarbeit zwischen Schule und Jugendhilfe. Dies erfordert regelmäßige Termine, Teilnahme an schulischen Veranstaltungen, Arbeitsgruppen und Besprechungen. Bei der außerschulischen Vernetzung geht es um die Teilnahme an Arbeitskreisen, in Fachgruppen und an Festen des Gemeinwesens. Ein weiterer Auftrag ist es bestehende Kooperationen mit anderen sozialen Einrichtungen zupflegen und auszubauen.

Hier finden Sie uns

Schulsozialarbeit Realschulen Nürtingen
Mühlstr. 31-33
72622 Nürtingen

Kontakt

Telefon: +49 7022 9260-27

E-Mail NRS:

nrs@schulsozialarbeit-nuertingen.de

E-Mail GSR:

gsr@schulsozialarbeit-nuertingen.de

Öffnungszeiten

Sie erreichen uns persönlich von Montag bis Freitag von 08.00 Uhr bis 15.00 Uhr in den Räumen der Schulsozialarbeit.

Oder über:

Kontakt

Die "Schulsozialarbeit Realschule Nürtingen" ist ein Angebot der Stadt Nürtingen, das an der Neckarrealschule und der Geschwister Scholl Realschule ansässig ist.


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schulsozialarbeit Realschulen Nürtingen